Advent Calendar 8 – Struckli

Struckli

Hallo ihr lieben,

welcome back to best Advent Calendar, door number eight. And today, it is time for a bit of listening comprehension again.
Those of you who regularly tune in to this radio show know two things… that it is in fact a radio show even if it looks like a blog. And that I moved to Slovenia in November for the winter. And that I was hiking here in summer.
So in this listening comprehension exercise you can sit back and relax as you listen to me brag about the hike and how high up we went and how much weight we had to carry and how hard it was and how we still made it and bluh bluh bluh bluh…
Okay seriously, I’m actually going to tell you about a specific Slovenian dessert I really like. But I did kind of brag for a bit. It was a bit cringy for me when I listened to it a few days after I recorded.
Anyway… I was talking quite fast and slurry this time, I think, so if you can understand that, you’re doing pretty damn good.
I cut it into parts, too, this time, so you can follow it easier with the transcript.
Viel Spaß :)

Oh one thing about the audio (read only if it is not working):

There have been issues with Firefox browser recently. It won’t play the audio files. I checked and they are loaded but there’s an error in the console saying they have the wrong format (which is not true). They have a version number appended: “[name].mp3?_=1”
When you copy the direct URL of the audio into the browser including the version number, it has NO problem playing it and once you did that, it’ll also play the audio in the embed. Since no other browser has this problem, it is a Firefox issue as far as I can tell.
If anyone of you has an idea how to fix it, let me know. But I’m not sure there’s actually anything I can do. Firefox has a bit of an attitude sometimes. 

If the audio is not working, you can find the direct links here.

***

Full Version:

***


Hallo Leute,

willkommen zurück zum Adventskalender, heut’ mit ein bisschen Hörverstehen.
Und zwar möcht’ ich euch über einen sehr sehr sehr typischen und sehr sehr berühmten slowenischen Nachtisch erzählen.

Der heißt:

Struckli

Klingt ‘n bisschen so, als ob einem ein Stück Brot im Hals stecken geblieben ist, aber der Nachtisch ist extrem lecker.

Und ich muss dazu sagen, ich bin eigentlich überhaupt nich’ so der Nachtischtyp, aber als ich das erste mal Struckli gegessen habe, das war die absolute Offenbarung für mich.

Das war letzten Sommer, da war ich mit meiner Freundin Anji wandern, und wir haben an einem Tag, das war der erste Tag, eine extrem anstrengende Tour gemacht.

Ungefähr 1.300 Kilometer hoch (yeah, right) in fünf Stunden, mit 20 Kilo Rucksäcken (that’s actually true), und natürlich haben wir nichts gegessen, und natürlich hat’s auch noch geregnet, und wir haben geschwitzt wie blöde, und es war kalt

als wir oben angekommen sind in der Berghütte, da war’n wir richtig richtig richtig fertig, und da haben wir dann erst so ‘ne Bohnensuppe gegessen und dann haben wir uns Struckli bestellt.

Und ich wollte eigentlich erst nich, weil Nachtisch und mäh mäh mäh aber als ich es dann gegessen habe woooahhhhhh

Ähm, seitdem bin ich, bin ich einfach ‘n Riesenfan. Und seit ich Ljubljana bin, hab’ ich bestimmt schon, joa, sechs-, siebenmal Struckli gegessen und das ist echt viel für meine verhältnisse.

So, jetzt fragt ihr euch bestimmt:
“Ja, is ja alles interessant, was DU so machst, aber was ist denn Struckli eigentlich?”

Struckli gibt’s natürlich wie alle, alle Küchensachen immer in tausend Variationen, und jeder hat so ein eigenes Rezept dafür,aber das, was wir als erstes gegessen haben und was mir auch am besten schmeckt,
funktioniert folgendermaßen:

Du brauchst Cottage Cheese, saure Sahne, nee äh… Sour Creme und Eier, und die mischst du zusammen mit’n bisschen Zucker,
und dann rollst du das ganze in Blätterteig ein.

und dann wird das ganze aber nicht gebacken, sonder für ein paar Minuten gekocht. Und da kommt dann noch so ‘ne … ja, wie kann man das sagen… ‘s is nich’ Paste… es is, es is braune Butter mit Semmelbröseln.

Braune Butter ist Butter, die man ganz langsam erhitzt, und Semmelbrösel sind im Prinzip ganz fein zerriebenes trockenes Toast.

Und Ja, und Butter ist mnjaaaam und mit den Semmelbröseln ist das so ‘n bisschen salzig, und dann dieser, dieser, diese Frischkäsemasse is’ so’n bisschen süß und dieser gekochte Blätterteig ist so’n bisschen schleimig und ‘s is einfach maaahhhh richtig richtig lecker.

Also wenn ihr irgendwann mal in Slowenien seid, probiert es unbedingt aus. Wenn ihr küchen-, küchenaffin seid, dann könnt ihr es auch einfach mal selber machen.

Ich hab’ n Video rausgesucht bei Youtube. Wenn ihr Bock habt, guck euch das an und probiert’s aus. Und wenn ihr’s ausprobiert habt, sagt mir in den Kommentaren, wie ihr’s fandet.

Okay, das war’s für heute äh schönen Tag euch, und wir sehen (actually more like read :) oder hören uns morgen. Tschau.

***

How was it? Could you follow or was it too fast? And also, have you, by any chance tried Struckli before or did you make it at home?
Let me know in the comments, have a great day and bis morgen.

for members :)

29
Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
newest oldest
Notify of
Amerikanerin
Amerikanerin

WhooHoo! Ich habe ALLES verstanden, was du gesagt hast!

Warum sagtest du Semmelbröseln und nicht Brotkrümel? Ich denke an deinen Blogeintrag, der handelt von Krümel.

Bin sehr froh, dass ich alles verstanden habe, aber mir ist ein bisschen übel, nachdem ich mir das Rezept gehört habe, das gekochte Milchprodukte enthält.

Es gibt was über Milchprodukte, wie Milch, Cottage Cheese, Sour Cream, Joghurt, Smetana und Sahne, dass mir übel macht. Käse finde ich lecker, aber diese kalte, weiße Milchprodukte – Igitt! Und Butter – stecke mir lieber in den linken Oberschenkel mit eimem Messer, als ich Butter essen!

Darf ich bitte etwas anderes in Slovenia zum Nachtisch bestellen?

Die Bohnensuppe klingt aber lecker!

Amerikanerin
Amerikanerin

Einem Messer, soll es sein.

Amerikanerin
Amerikanerin

Raussuchen? I thought I understood it to mean „sought out, found“ but „raussuchen“ doesn‘t seem to exist. A close relative of „aussuchen“.

Prefix verbs are creepy.

Anonymous
Anonymous

Also, ehrlich gesagt, der Nachtisch kommt mir ekelhaft vor, zumindest was die Zutaten betrifft, vor allem das zerriebene Brot. Ich finde das einfach widerlich.

aoind
aoind

Gibt es denn einen Unterschied zwischen saurer Sahne und sour cream? Und noch eine Kleinigkeit bitte, dieser Satz: “da war ich mit meiner Freundin Anji wandern”. Wieso ist das nicht die Verlaufsform der Vergangenheit?

Elsa
Elsa

Hi, Emanuel!
Door number 7???? Lol
I’ll be having some fun looking up some of the vocab! But that’s part of the learning process, I guess… Anyway, I did understand most of it, so I’m actually quite chuffed!

Elsa
Elsa

Oh, I forgot to tell you, I’ve never been to Slovenia, but I’ll make sure I’ll try Struckli “irgenwann mal” (is that right?) I go there. But if you do go to the Czech Republic, do try a Trdelnik (it’s also really good!)

dirron
dirron

Emanuel kindly granted me free membership to this site, as I am an improvised student learning German with no entitlement to a government loan. Thanks so much to him and all those who pay a little extra by way of membership fee to help out people like me. Ich bin sehr sehr dankbar.

Nataliia
Nataliia

Hey :) Ich bin gerade hier Mitglied geworden. Ich möchte mich bei allen bedanken, die extra Geld bezahlt haben, um denen zu helfen, die finanzielle Probleme haben! Ohne ihre Hilfe, wäre ich nicht hier und würde viel verlieren. Ich schätze das sehr!!!:))

Marko Duic
Marko Duic

Ich komme aus Kroatien, und ich will bemerken, dass unsere Štrukli besser sind als die Slowenischer typ. ;-) Ich sage das nur aus Gründen des Nationalstolzes, nicht aus wahrer gastronomischer Expertise.

Na ja, ich habe davon keine Ahnung, natürlich. Das hängt davon ab, wer die Štrukli macht. Aber die Zutaten und die Methode sind völlig gleich. Komplett mit den Semmelbröseln und brauner Butter. Vielleicht ist der kroatische Hüttenkäse mit Sauerrahm besser als der slowenische. Wir sind sehr stolz auf unsere Milchprodukte, die einer deiner Leser aus irgendeinem Grund als widerlich empfindet.

Auf jeden Fall, wenn du nach Kroatien reist, solltest du unbedingt kroatische Štrukli ausprobieren. Aber vielleicht wird das am bestens in der Nähe von der slowenischen Grenze!

Kathy Ames
Kathy Ames

I grew up eating Struckli in northern Minnesota here in the US. Half the population of the town was Slovenian. We are a version as an entree with a tomato sauce poured over it. Last year 19 relatives traveled to Slovenia to visit out grandparents’ village. We took a cooling class through CookEatSlovenia where we all got a chance to make Struckli. (HIGHLY recommend that fun, informative class!) Slovenia is simply wonderful to visit. Emmanuel has good taste!

billyd
billyd

Another great door. I will be sorry when Christmas arrives. No more doors. The listening comprehension exercise is most welcome and it is really great that it is for a real life example. I am still very much a beginner I need as much listening experience I can get. Even though I live in a section of my city called Germantown there are not chances to practice German. I did a similar hike to you in late September and early October. However, my hike was in the Bavarian and Tyrolean Alps as opposed to the Julian Alps. It was a seven circular hike that began and ended in Bad Wiesee on the Tegernsee. Es war super. I was also introduced to a dessert that I never had before: Dampfnudel. Sehr, sehr lecker. Ich muss Strukli probieren.

Amerikanerin
Amerikanerin

Dampfnudeln sind sehr lecker! Ich habe eine bei einem Weinfestival in HH zum ersten Mal gegessen. Or is that: zum ersten Mal bei einem Weinfestival in HH gegessen. Satzbau ist ein Minenfeld. Dampfnudeln mit rote Grütze – sehr, sehr lecker. Kaiserschmarren ist auch lecker. Und Eaton Mess ohne Schlagsahne. Schlagsahne vernichtet Eaton Mess.